Spielbericht FCO St.Gallen–Staad U17 – Aarau U17

Spielbericht FCO St.Gallen–Staad U17 – Aarau U17

 

Hektisches Spiel mit vielen Chancen

 

Das Heimteam startete gut ins Spiel, sofort übernahm man die Spielkontrolle und erarbeitete sich Chancen, schon nach 10 Minuten hätte es gerne auch 2:0 heissen können. Jedoch vergab man 2-3 hochkarätige Chancen.

Danach verlor man jedoch ein wenig die spielerische Linie, die FCO Spielerinnen hatten weiterhin einige kleinere Chancen, jedoch war es ein sehr zerfahrenes Spiel, welches kaum kontrollierte Ballstafetten beinhaltete. Von Aarau war kaum was zu sehen, sie versuchten zwar ein gepflegtes Aufbau Spiel aufzuziehen, aber durch viele Fehler blieb es bei den Versuchen.

So ging es mit einem 0:0 in die Pause

Nach der Pause legte das FCO Team gut los, sie versuchten nun schneller zu Spielen und den Ball öfters Flach zu halten. Dadurch wurde der Druck auf die Gegner wieder grösser, der wiederum verbesserte nun sein Umschaltspiel, wodurch es erste kleinere Konterchancen für Aarau gab. Nach ca. 20 Minuten verflachte das Spiel wieder, die Kraft für weite Wege war scheinbar nicht mehr immer da. Nach einem gut gespielten Konter, wurde Aarau ein Eckball zugesprochen, welcher dann zur Überraschung aller zum glücklichen 0:1 verwandelt wurde.

Nun war es an den FC St.Gallen-Staad Girls sich wieder Aufzurappeln, es wurde nun ruppiger, jedoch wollten die heimischen Girls die erste Saisonniederlage auf alle Fälle verhindern. Durch ein schnelles Zuspiel in die Spitze konnte kurz vor Schluss doch noch der Ausgleich bejubelt werden.

Verdient war dieses 1:1 sicherlich, jedoch war es insgesamt eher ein zerfahrenes Spiel, eventuell war dies der brisanten Tabellensituation geschuldet.

Die Finalrunde ist beinahe erreicht, und dies war resultatmässig die Zielsetzung des Teams.

 

Hopp FCO St.Gallen-Staad U17