Spielbericht FCO St. Gallen-Staad C-Talent / FCO St. Gallen-Staad – FC Fortuna SG

Spielbericht FCO St. Gallen-Staad C-Talent

Datum: 24.09.2017

FCO St. Gallen-Staad – FC Fortuna SG

Gelungene Reaktion nach der Niederlage

 

Am letzten Samstag, waren die Uzwil-Henauer zu stark. Zu wenig konnten die Mädchen entgegensetzen und waren spielerisch und körperlich unterlegen. Nach der Niederlage wollte man eine Reaktion zeigen. Gegen den Stadtrivalen FC Fortuna gelang dies bereits zu Beginn. In der 3. Minute prüfte Hyseni den Fortuna-Keeper mit einem Weitschuss, den er jedoch entschärfen konnte. Nur kurz darauf verfehlte Hyseni nur knapp. Der Gast war von Anfang an unter Druck und so kamen die Mädchen in der 13. Spielminute zum ersten Treffer der Partie. Baumgartner legte für Aldobasic auf, sodass diese nur noch einzuschieben brauchte. Nach dem 1:0 folgte kurz darauf das 2:0. Eisenring setzte sich souverän gegen zwei Gegenspielern durch und passte zur mitgelaufenen Baumgartner, die sich nicht zweimal bitten liess. Es war mehrheitlich ein Spiel in eine Richtung. Nach einer Flanke hatte Aldobasic noch in der ersten Viertelstunde bereits das 3:0 auf dem Fuss. Der Torwarte parierte ihren Schuss jedoch stark.

Der FC Fortuna spielte in diesem Derby nur eine Nebenrolle. Mit vielen jungen Spielern hatten sie gegen das junge FCO-Team das Nachsehen und kamen in der ersten Halbzeit nur einmal zwingend vor Böhi zum Abschluss.

Es waren die Gastgeberinnen, die heute das Spiel diktierten. In der 21. Minute reihte sich auch Zenuni in die Torschützenliste ein und nur wenig später erhöhten die Grünweissen zum 4:0. Ein Freistoss von Hyseni landete punktgenau auf dem Kopf vom Baumgartner, die das Leder im Kasten unterbrachte. Kurz vor dem Pausenpfiff hätten die Espenmädchen noch auf 5:0 erhöhen können. Eine super Kombination von Bouzidi und Baumgartner, die ihre Gegenspieler schwindlig spielten, konnte nicht erfolgreich abgeschlossen werden.

 

Danach war Pause und es gab für die Jungs eine kurze Verschnaufpause.

 

In der zweiten Halbzeit machten die Kickerinnen da weiter wo sie aufgehört hatten. Sie spielten weiterhin frech nach vorne und kamen in der 54. Minute zu einem weiteren Treffer. Es war erneut Baumgartner, die eine Flanke von Aldobasic verwertete. In der Folge liessen die Mädchen den Jungs etwas mehr Platz, wobei sie trotzdem jederzeit das Spiel in der Hand hatten. Nach einer guten Stunde hatte auch Zwyssig eine Möglichkeit das Score weiter zu erhöhen. Nach einem Freistoss landete der Ball vor ihren Füssen und ihr Weitschuss verfehlte das Tor nur knapp. Der Torwart hätte nicht mehr eingreifen können. Es verstrichen 10 Minuten ohne nennenswerte Toraktion. Dann lancierte Hyseni gekonnte Baumgartner in die Tiefe, die auch aus der nächsten Chance das Tor machte. Trotz des 6:0 hatte Baumgartner noch nicht genug. Fünf Minuten vor Schluss erhöhte sie im Alleingang zum 7:0 Endresultat.

 

Es war eine tolle Reaktion auf das verlorene Spiel am vergangenen Wochenende und zeigte die Moral, die in dem jungen Team steckt. Am nächsten Wochenende dürfen die Mädchen auswärts gegen den FC Urnäsch ran und die gute Teamleistung bestätigen.

 

 

Tore:

1:0 Aldobasic (13.), 2:0 Baumgartner (15.), 3:0 Zenuni (21.), 4:0 Baumgartner (33.), 5:0 Baumgartner (54.), 6:0 Baumgartner (72.), 7:0 Baumgartner (75).

 

Aufstellung FCO St. Gallen-Staad C-Talent:

Böhi; Zwyssig, Sutter (Rolinger), Salic, Caviezel (Nikollaj); Baumgartner, Gächter, Zenuni (Bouzidi), Eisenring (Dreussi); Hyseni, Aldobasic.