U17 FCO FCSG-Staad Vorbereitungsspiel gegen FC Winkeln-Rotmonten

Spielbericht: FCO Frauen St. Gallen-Staad   

U17 Vorbereitungsspiel                                                                      Datum: 01.7.2017

Neue U17 testet gegen C-Promotion

Heute war ein erstes Testspiel gegen ein Juniorenteam angesagt. Im letzten Herbst musste man sich gegen den selben Gegner unglücklich mit 0:1 geschlagen geben.

In einem neuen 3-4-3 offensiv und 5-4-1 defensiv, wollte man von Anfang an, dass Spiel offensiver als beim letzten Vergleich gestalten. Aggresiv stören und die Chance suchen war die Vorgabe.

Schon beim Einlaufen wurde jedem bewusst, dass es ein schweres Spiel werden wird, die Jungs haben sich körperlich weiterentwickelt.

Als der Anpfiff erfolgte war schnell zu sehen, dass beide Teams einiges vorhatten, es ging beherzt zur Sache, jedoch jederzeit sehr Fair. Die ersten 5 Minuten waren sehr Ausgeglichen, sodass der Start als geglückt verbucht werden konnte.

Doch dann der Paukenschlag, nach einem schnellen Umschalten, konnte ein gegnerischer Stürmer sich absetzen und netzte unhaltbar in die nahe hohe Ecke ein, 0:1. Ein Gegentor welches schwer verdaubar war, nun hatten die Girls plötzlich zuviel Respekt und man überliess den Jungs viel Platz, daraus erfolgten weitere Gegentreffer, und bald war das Score schon auf 0:4 hochgeschraubt. 3 der 4 Treffer wären durch beherztes Eingreiffen vermeidbar gewesen, jedoch fehlten 20 Minuten die Entschlossenheit in die Zweikämpfe zu gehen.

Nach einigen Wechsel auf beiden Seiten beruhigte sich das Spiel wieder, und das junge FCO St.Gallen – Staad Team hatte wieder mehr zugriff aufs Spiel. Es war nun wieder ausgeglichener, ohne das es zu grossen Chancen auf einer der beiden Seiten kam. Pause

 

Nach der Pause ein anderes Bild, FC Winkeln-Rotmonten hatte weitere Wechsel vorgenohmen und verjüngte das Team. Die Girls versuchten nun Druck aufzubauen, was durchaus gelang, und immer wieder konnte man sich dadurch eine Schusschance erarbeiten, ohne jedoch richtig zwingend vors Tor zu kommen.

Und so kam es, wie es gegen die Jungs immer kommt, eine weitere Chance nutzten diese wiederum zum 0:5. Das Spiel blieb jetzt jedoch ausgeglichen und man spürte, die jungen Frauen wollten einen Treffer erzielen, nur war die Durchschlagskraft an diesem Tag nicht da, kurz vor Schluss fiel der letzte Treffer zum Endresultat von 0:6.

 

Es war ein sehr faires Spiel, mit hohem Tempo. Hinten konnte man sich immer mehr steigern und liess jeh länger das Spiel lief kaum mehr was zu. Vorne muss noch mehr der direkte zug zum Tor gesucht werden.

Ein sehr gelunger Test, mit vielen guten Ansätzen, und jedem wurde bewusst, dass das sehr junge Team auf dem richtigen Weg ist, jedoch noch viel Arbeit auf die Girls zukommt.

 

Aufstellung: N. Böhi, Wagenbach ; Aeberhard, S. Böhi, Colombo, Wyss, Di Geatano, Li Puma, Luck, Mattle, Sprenger,  Zwyssig, Martin, Keller, Blumenthal, Bejtovikj, Aldobasic, Raschle,